Bern
, geschrieben:

Bern

Wir kamen gegen 12 Uhr in Berns 'Zytglogge' an - perfektes Timing, um eine schöne Melodie zu hören und kleine Figuren in Bewegung zu sehen.

Alan überprüfte die Töpfe und Pfannen von 'Le Creuset'. Die Mädchen spielten mit winzigen bunten Küchengeschirr. Der Verkäufer gab uns den Hinweis, dass wir am Ende der Straße einen Spielpark bei einer Kirche finden könnten.

Als wir dorthin gingen, wechselten wir immer wieder zwischen der Straße (alles für Fußgänger) und den Arkaden in den Gebäuden auf beiden Seiten der Straße.

Nachdem wir einige Zeit die Stadt erkundet hatten, belohnten wir uns mit Schweizer Schokolade von 'Sprüngli', weil einige zerbrochene Schokoladenstücke „nur“ 50 Euro / kg = oD waren. Wir entschieden uns für weiße Schokolade mit Himbeeren und dunkle Schokolade mit Brombeeren oder Pfeffer - etwas ganz Besonderes !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEDeutsch
↑ Nach oben